Ein fleißiger Monat…

Eine Hälfte des Gartens wurde schon mit Rasen angesät, eine Fläche mit Schotter, Sand und Pflastersteinen belegt und anschließend das Gartenhaus aufgestellt, das zukünftige Gemüsebeet wurde mit einer Reihe Liguster zum Gartenhaus abgetrennt und grob mit übrig gebliebenen Pflastersteinen „abgezirkelt“.

Ein schon etwas größerer Pfirsichbaum, den wir von unseren Nachbarn aus ihrem Ex-Schrebergarten geschenkt bekamen, ist auch schon eingepflanzt. Ein Johannisbeerhochstamm wurde in der Erde versenkt. Ein paar mehrjährige Stauden wie Sonnenhut und Phlox haben Ihren Platz an der Sonne bekommen, die Sonnenblumen sprießen auch an allen Ecken hervor und ein paar vorgezogene Einjährige werden überall wo noch Platz ist 😉 eingebuddelt.

dcp_3882dcp_3887

Frühjahrsputz

dcp_3708Die ersten wärmenden Sonnenstrahlen – da kann man schon mal die Terrasse etwas vom Matsch und Dreck befreien.

Und damit das erste Frühjahr nicht ganz so trist daher kommt hatte ich schnell noch im Dezember einige Krokusse an frostfreien Tagen in diese „Wüste“ versenkt. Rein nach dem Motto: „Wenn nicht dieses Jahr dann halt das nächste“.
Aber anscheinend sind die reduzierten Baumarkt-Zwiebeln dankbar dafür das ich sie doch noch, auch wenn es erst zu Weihnachten war, verbuddelt habe und blühen umso mehr.